Allgemeines

Zweck der überbetrieblichen Kurse

Die überbetrieblichen Kurse ergänzen die betriebliche Ausbildung und haben den Zweck, die Lernenden in die grundlegenden kaufmännischen Fertigkeiten und Kenntnisse der Branche Treuhand/Immobilientreuhand einzuführen. Sie sollen auf die praktische Ausbildung im Lehrbetrieb vorbereiten und die entsprechenden Grundlagen dafür legen. Die Lernenden sollen während der anschliessenden Tätigkeit im Lehrbetrieb die im Kurs erlernten Grundfertigkeiten möglichst selbstständig üben, festigen und vertiefen. Die Kurse vermitteln branchenspezifische Kompetenzen und dienen der Sicherstellung betrieblicher Prüfungsleistungen, insbesondere werden Prozesseinheiten, welche sich auf typische Betriebsabläufe beziehen angeleitet, bearbeitet und ausgewertet. Grundlage für die Vermittlung branchenspezifischer Kompetenzen sind die Teil fähigkeiten in der Lern- und Leistungsdokumentation der Branche Treuhand/Immobilientreuhand.

 

Grundsätze

Die überbetrieblichen Kurse der Ausbildungs- und Prüfungsbranche Treuhand/Immobilientreuhand sollen insbesondere:

– das berufliche Erfahrungslernen im Betrieb aufgreifen.

– Hilfen für die Reflexion von Umsetzungserfahrungen anbieten.

– die aktive Auseinandersetzung mit Problemstellungen aus der betrieblichen Praxis ermöglichen und damit die Umsetzung des Gelernten in unterschiedlichen Situationen fördern.

 

üK-Leitende

Leitende der überbetrieblichen Kurse sind Ansprechpersonen für die Lehrbetriebe und Bezugspersonen für Lernende im Zusammenhang mit Fragen der betrieblichen Ausbildung. Sie beraten und unterstützen die Lernenden im Rahmen der über betrieblichen Kurse in sämtlichen Fragen im Zusammenhang mit der überbetrieblichen und betrieblichen Ausbildung, wie zum Beispiel Prozesseinheiten, ALS, Umgang mit der Lern- und Leistungsdokumentation und dem betrieblichen Ausbildungsprogramm. üK-Leitende fördern die Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen der Lernenden und verknüpfen im Unterricht die theoretischen Grundlagen mit der Praxis.

 

Lehrmittel

Branchenkundeordner der OKGT