Leistungsziele / Bewertungsgrundlagen QV

Folgende Leistungsziele / Bewertungsgrundlagen sind für die betrieblichen Qualifikationsverfahren relevant:

Schriftliche Prüfungen OKGT

Die schriftliche Prüfung dauert 120 Minuten. Bei der Formulierung der Prüfungsaufgaben werden die Richtziele 1.1.1 bis 1.1.8 resp. die Teilfähigkeiten 1.1.2.1.1 bis 1.1.8.12.5 berücksichtigt. Sie bilden die Grundlage der schriftlichen Prüfung für die insgesamt 100 Punkte vergeben werden.

Mündliche Prüfungen OKGT

Im Vorfeld der mündlichen Prüfung erstellen die Lernenden einen Praxisbericht. Der Praxisbericht muss bis spätestens am 31. Januar des Abschlussjahres (Poststempel ist massgebend) dem Hauptexperten zugestellt werden. Der Praxisbericht kann als Hilfe zur Auswahl der zwei Prüfungsfälle dienen, welche die Lernenden zur Auswahl erhalten. Zu Beginn der Vorbereitungszeit müssen sich die Lernenden für einen Fall entscheiden. Die Prüfung erfolgt in einem darauf basierenden 30-minütigen Kundengespräch.

 

Die mündliche Prüfung findet in einem Dreierteam statt: zwei Prüfungsexperten sowie der Lernende. Einer der Experten übernimmt die Rolle des Kunden. Der zweite Experte notiert als Beobachter Bemerkungen zum Verlauf des Gesprächs im Bewertungsraster. Die Lernenden erbringen die Leistung einzeln.

 

Bewertet werden pro Gesprächssituation:

 

  • 2 – 4 Teilaspekte aus dem Bereich der Sozial- und Selbstkompetenzen (wobei max. 2 doppelt gewichtet werden können, total 12 Punkte)
  • 2 – 4 Teilaspekte aus dem Bereich der Methodenkompetenz (wobei max. 2 doppelt gewichtet werden können, total 12 Punkte)
  • Mindestens 10, höchstens 24 Teilfähigkeiten zu den Fachkompetenzen aus den Bereichen «Branchen übergreifend» (Nr. 1.1.2.1.1 bis 1.1.8.12.5), Treuhand (Nr. 1.1.9.1.1 bis 1.1.9.3.5) oder Immobilientreuhand (Nr. 1.1.9.4.1 bis 1.1.9.6.6), wobei Mehrfachgewichtungen möglich sind (maximal vierfach, total 72 Punkte).

 

Gesamthaft fliessen aus der mündlichen Prüfung 96 Punkte in die Kriterienbewertung ein.

Zusätzlich bewerten die Prüfungsexperten den Gesamteindruck mit vier Punkten. Die Gesamtpunktzahl der mündlichen Prüfung liegt bei 100 Punkten.

Diese Prüfung wird mit einem Viertel der Gesamtnote gewichtet.